TermineKulturvermittlung

  • Über den Dächern von Linz

    Über den Dächern von LinzSeniorInnenführung

    • Do, 21.08.2014
      14:00 bis 15:00
    • Schlossmuseum

  • Waffen - Ausrüstung - Bildes des KriegesSonderführung

    • Sa, 23.08.2014
      14.00 bis 15.00
    • Schloss Ebelsberg

    mit Peter Ludwig

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • So, 24.08.2014
      14:00 bis 15:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Tintenfisch und Ammonit

    Tintenfisch und AmmonitFührung

    • So, 24.08.2014
      14:00 bis 15:00
    • Biologiezentrum

    Die heute lebenden Tintenfische, insbesondere die Kraken, gelten als die intelligentesten wirbellosen Tiere. Die Ammoniten, ihre ausgestorbenen Vorfahren, deren fossile Schalen man auch bei uns in den Nördlichen Kalkalpen finden kann, waren zu einigen Zeiten der Erdgeschichte sogar die größten Raubtiere der Meere. In der Ausstellung wird auf die über 500 Millionen Jahre währende Evolution der Tintenfische eingegangen.

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • So, 24.08.2014
      15:00 bis 16:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Tintenfisch und Ammonit

    Tintenfisch und AmmonitKuratorenführung

    • Di, 26.08.2014
      18:00 bis 19:00
    • Biologiezentrum

    Die heute lebenden Tintenfische, insbesondere die Kraken, gelten als die intelligentesten wirbellosen Tiere. Die Ammoniten, ihre ausgestorbenen Vorfahren, deren fossile Schalen man auch bei uns in den Nördlichen Kalkalpen finden kann, waren zu einigen Zeiten der Erdgeschichte sogar die größten Raubtiere der Meere. In der Ausstellung wird auf die über 500 Millionen Jahre währende Evolution der Tintenfische eingegangen.

  • Essbares von Wald und Wiese

    Essbares von Wald und Wiese

    • Mi, 27.08.2014
      18.00
    • Biologiezentrum

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • So, 31.08.2014
      14:00 bis 15:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Tintenfisch und Ammonit

    Tintenfisch und AmmonitFührung

    • So, 31.08.2014
      14:00 bis 15:00
    • Biologiezentrum

    Die heute lebenden Tintenfische, insbesondere die Kraken, gelten als die intelligentesten wirbellosen Tiere. Die Ammoniten, ihre ausgestorbenen Vorfahren, deren fossile Schalen man auch bei uns in den Nördlichen Kalkalpen finden kann, waren zu einigen Zeiten der Erdgeschichte sogar die größten Raubtiere der Meere. In der Ausstellung wird auf die über 500 Millionen Jahre währende Evolution der Tintenfische eingegangen.

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • So, 31.08.2014
      15:00 bis 16:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Spurensuche durch den Ökopark

    Spurensuche durch den ÖkoparkFerien-Natur-Werkstatt

    • Di, 02.09.2014
      10:00 bis 12:00
    • Biologiezentrum

  • Tintenfisch und Ammonit

    Tintenfisch und AmmonitFerien-Natur-Werkstatt

    • Mi, 03.09.2014
      10:00 bis 12:00
    • Biologiezentrum

  • Six/Petritsch

    Six/PetritschKunstauskunft

    • Do, 04.09.2014
      19:00 bis 20:00
    • Landesgalerie

    Dem österreichischen Künstlerduo Nicole Six und Paul Petritsch widmet die Landesgalerie im Sommer 2014 eine umfangreiche Ausstellung im 2. Stock. Six/Petritsch loten in ihren Installationen, performativen Arbeiten und Videos Grenzen aus, weniger die der Kunst als jene der menschlichen Existenz. Die Parameter Raum und Zeit können dabei ebenso Ausgangspunkt sein wie scheinbar alltägliche Handlungen.

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • Do, 04.09.2014
      19:00 bis 20:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Über den Dächern von Linz

    Über den Dächern von LinzSeniorInnenführung

    • Do, 04.09.2014
      14:00 bis 15:00
    • Schlossmuseum

  • Technik und Kultur(en)

    Technik und Kultur(en)Treffpunkt Kultur(en)

    • Do, 04.09.2014
      18:30 bis 20:00
    • Schlossmuseum

  • Vögel schau'n am Innstausee

    Vögel schau'n am InnstauseeProjekt "Federleicht"

    • Sa, 06.09.2014
      07:30 bis 17:00
    • Innstausee

    Es gibt noch freie Plätze!

  • aktuelle Ausstellung

    aktuelle AusstellungKunstauskunft

    • So, 07.09.2014
      14.00 bis 16.00
    • Landesgalerie

    In der Landesgalerie gibt es eine Kunstauskunft zu einer aktuellen Ausstellung. Besucher/innen sind herzlich eingeladen, mit unseren Vermittler/innen die Ausstellung aus einer anderen Sichtweise kennenzulernen.

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • So, 07.09.2014
      14:00 bis 15:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Tintenfisch und Ammonit

    Tintenfisch und AmmonitFührung

    • So, 07.09.2014
      14:00 bis 15:00
    • Biologiezentrum

    Die heute lebenden Tintenfische, insbesondere die Kraken, gelten als die intelligentesten wirbellosen Tiere. Die Ammoniten, ihre ausgestorbenen Vorfahren, deren fossile Schalen man auch bei uns in den Nördlichen Kalkalpen finden kann, waren zu einigen Zeiten der Erdgeschichte sogar die größten Raubtiere der Meere. In der Ausstellung wird auf die über 500 Millionen Jahre währende Evolution der Tintenfische eingegangen.

  • Über den Dächern von Linz

    Über den Dächern von LinzFührung

    • So, 07.09.2014
      16:00 bis 16:45
    • Schlossmuseum

  • Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. Weltkrieg

    Vom Leben mit dem Krieg - OÖ im 1. WeltkriegFührung

    • So, 07.09.2014
      15:00 bis 16:00
    • Schlossmuseum

    Die Ausstellung stellt das Leben der Bevölkerung im und mit dem Krieg in den Mittelpunkt. Nach einer kurzen Phase der allgemeinen Begeisterung setzten rasch Ernüchterung und Ermüdung ein. Die Mobilmachung zog die wehrfähigen Männer von ihren Berufen ab, Frauen strömten in bisher für sie ungewöhnliche Berufsfelder. Die Versorgungslage wurde immer trister, Hunger und Seuchen, Proteste und Streiks waren die Folge.

  • Kriegswunden - körperliche und seelische Verletzungen

    Kriegswunden - körperliche und seelische VerletzungenErinnerungscafe

    • Do, 11.09.2014
      15.00 bis 16.30
    • Südtrakt Festsaal - Schlossmuseum