toplink
1259_01_LAN_19_SM_WarholbisSherman_A1_ohneText_v4_klein.jpg

Andy Warhol bis Cindy Sherman.
Amerikanische Kunst aus der Albertina

Schlossmuseum Linz / 19. Nov. 2019 bis 29. Mär. 2020

Andy Warhol bis Cindy Sherman
Amerikanische Kunst aus der Albertina

Eröffnung: Mo, 18. Nov. 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 19. Nov. 2019 - 29. März 2020

Unser Bild von Amerika bestimmen die Bilder der Unterhaltungsindustrie: vom Film und Fernsehen bis zur Werbung und Zeitung, von den Ikonen Hollywoods bis zum Cover vom Time-Magazine mit dem Elektrischen Stuhl. Keine andere Nation hat so sehr auf die Macht und Wirkung von Bildern und Symbolen gesetzt wie die USA.
 
Mit über 200 Werken der amerikanischen Kunst von 1960 bis heute wird die groß angelegte Ausstellung verdeutlichen, wie sehr sich unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News, der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images verdanken. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Wandel der Gesellschaft mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken.
Eine Ausstellung der Albertina Wien.

Raiffeisen - Meine Bank

Veranstaltungen im November

Schlossmuseum Linz

Andy Warhol bis Cindy Sherman.
Amerikanische Kunst aus der Albertina

Pressekonferenz
11:00 Uhr
Mo, 18. Nov. 2019

Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina
Eröffnung: Mo, 18. Nov. 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 19. Nov. 2019 – 29. März 2020

P R E S S E K O N F E R E N Z

mit
Mag. Thomas Stelzer (Landeshauptmann von Oberösterreich)
Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder (Generaldirektor der Albertina und Kurator der Ausstellung)
Dr. Heinrich Schaller (Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich)
Doz. Dr. Bernhard Prokisch (Int. Wissenschaftlicher Direktor  des Oö. Landesmuseums)

am Montag, 18. November 2019 um 11 Uhr im Schlossmuseum Linz

Die Bilder der Unterhaltungsindustrie bestimmen unser Bild von Amerika: von Film und Fernsehen bis zur Werbung und Zeitung, von den Ikonen Hollywoods bis zum Cover des „Time“-Magazines mit dem Elektrischen Stuhl. Keine andere Nation hat so sehr auf die Macht und Wirkung von Bildern und Symbolen gesetzt wie die USA.
 
Mit über 100 Werken der amerikanischen Kunst aus den Sammlungen der Albertina in Wien von 1960 bis heute verdeutlicht die Ausstellung, wie sehr unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News, der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images bestimmt werden. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Wandel der Gesellschaft mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken. Eine Reaktion auf die neue Unterhaltungsindustrie und den konsumorientierten „American Way of Life“ nach dem Zweiten Weltkrieg, die auch die kommerzielle Bildproduktion der Werbung für ihre Zwecke adaptiert.

Zur Pressekonferenz am Montag, 18. November 2019 um 11 Uhr sowie zur Eröffnung der Ausstellung um 19 Uhr mit Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer im Schlossmuseum Linz laden wir Sie sehr herzlich ein.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Sandra Biebl (Tel.: 0732 / 7720 - 52266 oder per E-Mail: s.biebl@landesmuseum.at)
Lisa Manzenreiter (Tel.: 0732 / 7720 - 52353 oder per E-Mail: lisa.manzenreiter@landesmuseum.at)

Raiffeisen - Meine Bank

Veranstaltungen im November

Schlossmuseum Linz

Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina

Eröffnung
19:00 Uhr
Mo, 18. Nov. 2019

Das Oberösterreichische Landesmuseum lädt zu einem Eröffnungsabend

am Montag, 18. Nov. 2019, UM 19 Uhr im Schlossmuseum Linz

zur Ausstellung

ANDY WARHOL BIS CINDY SHERMAN. AMERIKANISCHE KUNST AUS DER ALBERTINA

BEGRÜSSUNG
Doz. Dr. Bernhard Prokisch, Interimistischer Wissenschaftlicher Direktor des Oö. Landesmuseums

GRUSSWORTE
Dr. Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

ZUR AUSSTELLUNG
Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder, Generaldirektor der Albertina

ERÖFFNUNG
Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer

MUSIKALISCHE UMRAHMUNG
Mirum Sax Quartett

IM ANSCHLUSS AN DIE OFFIZIELLE ERÖFFNUNG
Ausklang im Foyer

Ausstellungsdauer: 19. Nov. 2019 – 29. März 2020

Unser Bild von Amerika bestimmen die Bilder der Unterhaltungsindustrie: vom Film und Fernsehen bis zur Werbung und Zeitung, von den Ikonen Hollywoods bis zum Cover vom Time-Magazine mit dem Elektrischen Stuhl. Keine andere Nation hat so sehr auf die Macht und Wirkung von Bildern und Symbolen gesetzt wie die USA.
 
Mit über 200 Werken der amerikanischen Kunst von 1960 bis heute wird die groß angelegte Ausstellung verdeutlichen, wie sehr sich unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News, der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images verdanken. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Wandel der Gesellschaft mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken.
Eine Ausstellung der Albertina Wien.

Raiffeisen - Meine Bank

Veranstaltungen im November

Schlossmuseum Linz

Blitzlichtführung: „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“

Führung
15:00 Uhr
Di, 19. Nov. 2019

Blitzlichtführungen zur Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“:

Von Dienstag, den 19. November bis Freitag, den 29. November wird mit einem Führungsreigen die Eröffnung der Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“ gefeiert! Dabei thematisieren spezielle Blitzlichtführungen die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert sowie das Verhältnis von Kunst und Massenmedien.

„Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“
Fragen, die Kunstwerke seit über 50 Jahren aufwerfen, sind auch heute noch aktuell: Was ist Kunst und was nicht? Geht es um Einzigartigkeit, Schönheit oder eine besondere künstlerische Handschrift? Beim gemeinsamen Ausstellungsrundgang gehen Besucher/innen diesen Fragen auf den Grund.

 „Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“
Werbung, Kino, Tageszeitungen: Medien des Alltags werden museumstauglich. Im gemeinsamen Ausstellungsrundgang werden ausgewählte Kunstwerke hinsichtlich ihrer Wirkungsmacht analysiert und hinsichtlich ihres Entstehungsprozesses beleuchtet.
__________________________________________________________________________________

Termine an Werktagen | Dienstag, der 19. bis Freitag, der 22. November 2019 und Dienstag, der 26. bis Freitag, der 29. November 2019 | 15 und 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“ | werktags jeweils um 15 Uhr (Dauer 30 Minuten) |

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“ | werktags jeweils um 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)
___________________________________________________________________________________

Termine am Wochenende | Samstag, der 23. und Sonntag, der 24. November 2019 | 14, 15, 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“ | Samstag und Sonntag um 14 und 16 Uhr (Dauer 30 Minuten) |

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“ | Samstag und Sonntag um 15 Uhr (Dauer 30 Minuten)
__________________________________________________________________________________

Führungstarif | €1,50,- pro Person
Maximale Teilnehmer/innenanzahl bei Führungen | 20 Personen
Information und Kontakt | T + 43 (0) 732/7720 52270 und + 43 (0) 732/7720 52222 (Di bis Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Schlossmuseum Linz

Blitzlichtführung: „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“

Führung
16:00 Uhr
Di, 19. Nov. 2019

Blitzlichtführungen zur Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“:

Von Dienstag, den 19. November bis Freitag, den 29. November wird mit einem Führungsreigen die Eröffnung der Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“ gefeiert! Dabei thematisieren spezielle Blitzlichtführungen die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert sowie das Verhältnis von Kunst und Massenmedien.

„Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“
Fragen, die Kunstwerke seit über 50 Jahren aufwerfen, sind auch heute noch aktuell: Was ist Kunst und was nicht? Geht es um Einzigartigkeit, Schönheit oder eine besondere künstlerische Handschrift? Beim gemeinsamen Ausstellungsrundgang gehen Besucher/innen diesen Fragen auf den Grund.

 „Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“
Werbung, Kino, Tageszeitungen: Medien des Alltags werden museumstauglich. Im gemeinsamen Ausstellungsrundgang werden ausgewählte Kunstwerke hinsichtlich ihrer Wirkungsmacht analysiert und hinsichtlich ihres Entstehungsprozesses beleuchtet.
__________________________________________________________________________________

Termine an Werktagen | Dienstag, der 19. bis Freitag, der 22. November 2019 und Dienstag, der 26. bis Freitag, der 29. November 2019 | 15 und 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“ | werktags jeweils um 15 Uhr (Dauer 30 Minuten) |

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“ | werktags jeweils um 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)
___________________________________________________________________________________

Termine am Wochenende | Samstag, der 23. und Sonntag, der 24. November 2019 | 14, 15, 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“ | Samstag und Sonntag um 14 und 16 Uhr (Dauer 30 Minuten) |

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“ | Samstag und Sonntag um 15 Uhr (Dauer 30 Minuten)
__________________________________________________________________________________

Führungstarif | €1,50,- pro Person
Maximale Teilnehmer/innenanzahl bei Führungen | 20 Personen
Information und Kontakt | T + 43 (0) 732/7720 52270 und + 43 (0) 732/7720 52222 (Di bis Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Schlossmuseum Linz

Blitzlichtführung: "Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“

Führung
15:00 Uhr
Mi, 20. Nov. 2019

Blitzlichtführungen zur Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“:

Von Dienstag, den 19. November bis Freitag, den 29. November wird mit einem Führungsreigen die Eröffnung der Ausstellung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina“ gefeiert! Dabei thematisieren spezielle Blitzlichtführungen die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert sowie das Verhältnis von Kunst und Massenmedien.

„Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“
Fragen, die Kunstwerke seit über 50 Jahren aufwerfen, sind auch heute noch aktuell: Was ist Kunst und was nicht? Geht es um Einzigartigkeit, Schönheit oder eine besondere künstlerische Handschrift? Beim gemeinsamen Ausstellungsrundgang gehen Besucher/innen diesen Fragen auf den Grund.

 „Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“
Werbung, Kino, Tageszeitungen: Medien des Alltags werden museumstauglich. Im gemeinsamen Ausstellungsrundgang werden ausgewählte Kunstwerke hinsichtlich ihrer Wirkungsmacht analysiert und hinsichtlich ihres Entstehungsprozesses beleuchtet.
__________________________________________________________________________________

Termine an Werktagen | Dienstag, der 19. bis Freitag, der 22. November 2019 und Dienstag, der 26. bis Freitag, der 29. November 2019 | 15 und 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“ | werktags jeweils um 15 Uhr (Dauer 30 Minuten) |

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“ | werktags jeweils um 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)
___________________________________________________________________________________

Termine am Wochenende | Samstag, der 23. und Sonntag, der 24. November 2019 | 14, 15, 16 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Über die Wandlung des Kunstbegriffs im 20. Jahrhundert“ | Samstag und Sonntag um 14 und 16 Uhr (Dauer 30 Minuten) |

Blitzlichtführung „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina: Diese Sendung enthält Produktplatzierungen. Über das Verhältnis von Kunst und Massenmedien“ | Samstag und Sonntag um 15 Uhr (Dauer 30 Minuten)
__________________________________________________________________________________

Führungstarif | €1,50,- pro Person
Maximale Teilnehmer/innenanzahl bei Führungen | 20 Personen
Information und Kontakt | T + 43 (0) 732/7720 52270 und + 43 (0) 732/7720 52222 (Di bis Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Veranstaltungen im November

Schlossmuseum Linz

Andy Warhol bis Cindy Sherman.
Amerikanische Kunst aus der Albertina

für Pädagoginnen und Pädagogen / PädagogInnen, Information
16:00 Uhr
Mi, 27. Nov. 2019

Informationsveranstaltung für Pädagog/innen „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina

Über 200 Werke amerikanischer Kunst von 1960 bis heute zeigen, wie sehr sich unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images verdanken. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Gesellschaftswandel mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken.
Schüler/innen analysieren in handlungsorientierten Rundgängen, wie Bilder den eigenen Alltag bestimmen und in welchen Kontexten sie rezipiert werden. Egal ob Reklame, Fernsehen oder Instagram: Bilder bestimmen unsere Welt – ein Thema, das Kunstschaffende schon vor 70 Jahren aufgegriffen haben!

Termin | Mittwoch, der 27. November 2019 | 16 bis 17.30 Uhr
Treffpunkt | Foyer Schlossmuseum Linz
Ausstellungseröffnung | Montag, der 18. November 2019 | 19 Uhr
Ausstellungsdauer | 19. November 2019 bis 29. März 2020
Vermittlungsprogramme | Für alle Altersgruppen
Veranstaltungsnummer | 27F9KMP056
Eintritt | Frei für Pädagog/innen
Anmeldung | Zur Informationsveranstaltung erbeten!

Information und Anmeldung
| T + 43 (0) 732/7720 52270 und + 43 (0) 732/7720 52222 (Di bis Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Veranstaltungen im November

Schlossmuseum Linz

Andy Warhol bis Cindy Sherman.
Amerikanische Kunst aus der Albertina

für Pädagoginnen und Pädagogen / PädagogInnen, Information
16:00 Uhr
Mi, 27. Nov. 2019

Informationsveranstaltung für Pädagog/innen „Andy Warhol bis Cindy Sherman. Amerikanische Kunst aus der Albertina

Über 200 Werke amerikanischer Kunst von 1960 bis heute zeigen, wie sehr sich unsere Vorstellungen von Wahrheit und Wirklichkeit, von Tatsachen und Fake News der Bildkultur Amerikas und dem neuen Umgang mit all diesen Images verdanken. Künstler von Andy Warhol und Robert Rauschenberg über Alex Katz bis Robert Longo und Cindy Sherman begleiteten und kommentierten diesen Gesellschaftswandel mit radikal neuen ästhetischen Strategien und künstlerischen Techniken.
Schüler/innen analysieren in handlungsorientierten Rundgängen, wie Bilder den eigenen Alltag bestimmen und in welchen Kontexten sie rezipiert werden. Egal ob Reklame, Fernsehen oder Instagram: Bilder bestimmen unsere Welt – ein Thema, das Kunstschaffende schon vor 70 Jahren aufgegriffen haben!

Termin | Mittwoch, der 27. November 2019 | 16 bis 17.30 Uhr
Treffpunkt | Foyer Schlossmuseum Linz
Ausstellungseröffnung | Montag, der 18. November 2019 | 19 Uhr
Ausstellungsdauer | 19. November 2019 bis 29. März 2020
Vermittlungsprogramme | Für alle Altersgruppen
Veranstaltungsnummer | 27F9KMP056
Eintritt | Frei für Pädagog/innen
Anmeldung | Zur Informationsveranstaltung erbeten!

Information und Anmeldung
| T + 43 (0) 732/7720 52270 und + 43 (0) 732/7720 52222 (Di bis Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …