toplink
Aus der Serie_Curious, nervous, but nothing happens_ Iris Andraschek_2002.jpg

Gemischte Gefühle. Klasse Kunst V

Landesgalerie Linz / 20. Okt. 2016 bis 02. Apr. 2017

Sonderausstellung

Gemischte Gefühle. Klasse Kunst V

Eröffnung: Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 20. Oktober 2016 – 2. April 2017
Pressekonferenz: Mi, 19. Oktober, 10 Uhr
Gotisches Zimmer

Widmete sich KLASSE KUNST 2015 dem Unheimlichen, Grotesken und Fantastischen, wird heuer die spannende Palette menschlicher Gefühle zum zentralen Forschungsobjekt.

Liebe, Trauer, Wut oder Ekel – das thematische Spektrum der Ausstellung reicht von den euphorischen Höhen bis zu dunkelsten emotionalen Abgründen.

Über die Jahrhunderte hinweg versuchten sich Künstlerinnen und Künstler  in der Darstellung großer Gefühle. Der Reiz in der Kunstbetrachtung liegt darüber hinaus oft auch darin, von den Kunstwerken emotional berührt zu werden. In vielen zeitgenössischen Arbeiten zeigt sich, dass der im Kunstwerk erzeugte Sog dem Wunsch der BetrachterInnen nach Überwältigung sehr entgegenkommt.

Mit der Ausstellung „Gemischte Gefühle“ greift KLASSE KUNST genau diesen Umstand auf und verführt das Publikum, sich den dargestellten sowie den eigenen Emotionen hinzugeben. Damit knüpft das Projekt gezielt an kindliche und pubertäre Lebensrealitäten an und ermöglicht durch die Beschäftigung mit vor allem zeitgenössischen Kunstwerken eine Auseinandersetzung mit der eigenen Achterbahn der Gefühle.

 

Weiterlesen


Bereits zum fünften Mal stellt das Vermittlungs- und Ausstellungsprojekt KLASSE KUNST  damit die Räume der Landesgalerie auf den Kopf.

Mit jährlich wechselnden Themen richtet sich dieses Format an Kinder, Jugendliche UND Erwachsene und transformiert dabei Kunstvermittlung zu einem intellektuellen und sinnlichen Prozess, der weit über den klassischen Informations- und Wissenstransfer hinausgeht.
Markenzeichen und Methodik der Ausstellung sind die untrennbare Verschränkung von vermittelnden, gestalterischen und kuratorischen Strategien.

Dabei steht nicht nur die Vermittlung für Schulklassen im Mittelpunkt, sondern die vielschichtigen Vermittlungsangebote sind integrativer Bestandteil des Ausstellungssettings und somit eine Einladung an alle Besucherinnen und  Besucher, sich in die Ausstellung nach Lust und Laune zu vertiefen.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler
Christa Amadea, Iris Andraschek, Juraj Anusev, Max Beckmann, Catharina Bond, Petja Dimitrova, Valie Export, Seiichi Furuya, Robert F. Hammerstiel, Peter Huemer, Robert Indiana, Gustav Klimt, Michaela Konrad, Franziska Maderthaner, Henri Matisse, Monika Oechsler, Teresa Präauer, Arnulf Rainer, Werner Reiterer, Oliver Ressler, Oktavia Schreiner, Franz Sedlacek, Rudolf Steinbüchler, Wolfgang Zöhrer, u.a.

Headerbild: Iris Andraschek, Aus der Serie: "Curious, nervous, but nothing happens", 2002

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …