toplink

Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst

5. Feb 2019

Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst 
7. Feb. bis 26. Mai 2019
2. Stock

Der Maler Herbert Ploberger (Wels 1902-München 1977) hat einen festen Platz in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Seine Stillleben und Selbstporträts haben ihn zu einem der bekanntesten österreichischen Vertreter der Neuen Sachlichkeit gemacht.
Das Lebenswerk des vielseitigen Künstlers umspannt jedoch wesentlich mehr als die einzigartigen neusachlichen Werke, denn Ploberger war nicht nur bildender, sondern auch angewandter Künstler. Seine Bühnen- und Kostümbilder, bisher praktisch unbekannt, werden in der Ausstellung in einer größeren Auswahl zu sehen sein, um Ploberger erstmals auch als angewandten Künstler zu würdigen.
Als eigener Teil der Präsentation werden außerdem Plobergers Berliner Antikriegsbilder gezeigt, womit sich der Blick auf sein Gesamtwerk erschließt.

Ausstellungort: Landesgalerie Linz

Eröffnung: Mittwoch, 06. Februar 2019, 19 Uhr

Pressekonferenz: Dienstag, 05. Februar 2019, 10 Uhr

Leiterin Landesgalerie Linz

Mag.a Gabriele Spindler
T +43 (0)732 7720 52 34 3
g.spindler@landesmuseum.at

Presse

Sandra Biebl
T +43 (0)732 7720 52 26 6
s.biebl@landesmuseum.at

Lisa Manzenreiter
T +43 (0)732 7720 52 35 3
lisa.manzenreiter@landesmuseum.at

Kuratorin der Ausstellung
Dr.in Ingrid Radauer-Helm

Projektleiterin
Dr.in Inga Kleinknecht
T: +43(0)732/7720-52 232
E-Mail: i.kleinknecht@landesmuseum.at

Leiterin Kulturvermittlung
Mag.a Sandra Malez
T: +43(0)732/7720-52 379
E-Mail: s.malez@landesmuseum.at

Bildmaterial
Abdruck honorarfrei.

Downloads

PRESSEINFORMATION

Bildbeschriftungen und Bildrechte

« Die Säugetiere Oberösterreichs erleben und erheben "Es zog mich durch die Bilder..." KUBIN@NEXTCOMIC »
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …