toplink
Jupiteraltar von Gerling bei Moos, Ansfelden, Dauerausstellung Archäologie im Schlossmuseum Linz.

Archäologie
Römerzeit, Mittelalter und Neuzeit

Aktive Forschungs- und Sammlungstätigkeit prägen die Sammlung Römerzeit, Mittelalter und Neuzeitarchäologie. Aktuell beinhaltet sie über 100.000 Objekte.

Bereits bei der Gründung des Museums 1833 standen römerzeitliche Objekte im Fokus des Interesses. Die ersten planmäßigen Ausgrabungen fanden in Schlögen (1838 - 1840) und Oberranna (1841) statt. Auch in Folge waren die Limesforschungen mit Hauptaugenmerk auf Lauriacum/Enns und Lentia/Linz von besonderer Bedeutung für die Sammlungen. Ein zweiter Forschungsschwerpunkt liegt seit der Mitte des 20. Jahrhunderts im Bereich des Limes-Hinterlandes mit seinen zivilen Siedlungen. Seit den 1980er-Jahren erfolgt der sukzessive Aufbau der Sammlung Mittelalter- und Neuzeitarchäologie.

Die Schwerpunkte liegen in der Römerzeit nach wie vor im Bereich der Limesforschung (Lauriacum/Enns, Lentia/Linz, Wachtturm Wilhering, Schlögen, Oberranna) sowie in der Erforschung des Hinterlandes. Funde aus Ausgrabungen von Kirchen, Schlössern, Burgen oder Produktionsstätten prägen die Sammlung Mittelalter- und Neuzeitarchäologie. 2005 konnte die einzigartige Sammlung Höllhuber erworben werden. Wichtige Exponate dieser Sammlung sind im OÖ Burgenmuseum Reichenstein ausgestellt. Besondere Bedeutung kommt auch dem mengenmäßig mit Abstand größten Komplex der archäologischen Sammlungen, dem Material aus den Grabungen im Bereich des Linzer Schlosses (2006 - 2009), zu. Die Sammlungsbestände werden laufend durch Ausgrabungen und Schenkungen erweitert.

  • Limesforschung: enge Einbindung in die Projekte "UNESCO Welterbe Donaulimes in Österreich und Bayern" und "Landesausstellung 2018 – Die Römer am Donaulimes" (Arbeitstitel)
  • Limes-Hinterland: aktuelle Schwerpunktregionen sind das Umland von Ovilavis/Wels (villae; norische Hauptstraße) sowie das Salzkammergut (villae; Hallstatt)
  • Erdstallvermessungen und -grabungen in Kooperation mit dem Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …