toplink
Ha-3825-II.jpg

Bibliotheksverzeichnis Kubin

Katalog der Nachlassbibliothek Alfred Kubin im Kubin-Haus des Landes Oberösterreich in Zwickledt / Wernstein am Inn. Bearbeitet von Alfred Marks 1961 - 1980.
Mit der Erwerbung des Wohn- und Sterbehauses des österreichischen Zeichners und Illustrators Alfred Kubin (1877 - 1959) in Zwickledt bei Wernstein am Inn durch das Land Oberösterreich 1961 und dessen Verwendung als Künstlergedenkstätte seit 1962 fiel dem Oberösterreichischen Landesmuseum die Verzeichnung und Betreuung des dort befindlichen Kunstinventars und der Nachlassbibliothek Kubins zu.

Die Bestandsaufnahme und Katalogisierung der Bibliothek erfolgte durch Alfred Marks vor Ort im Zeitraum von 1961 bis 1980. Alfred Marks (1921 - 1984) war Leiter von Bibliothek und Graphischer Sammlung des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz von 1958 bis 1984 und ein großer Kubin-Kenner. Die Buchaufstellung in der Bibliothek wurde im Großen und Ganzen original belassen. Das Inventar (zugleich Katalog) verzeichnet in drei Bänden mit zusammen 759 Seiten in Maschinenschrift 5.594 Werke in vollständigen Titelaufnahmen nach den Preußischen Instruktionen. Der Verfasser hat zudem akribisch genau eigenhändige Eintragungen Kubins in den verschiedenen Bänden vermerkt.

Recherche

Die ursprünglich drei Bände des Bibliotheksverzeichnisses sind zu einem Dokument vereinigt worden.
Der Bestand ist streng von 1 - 5.594 durchnummeriert.
Das Verzeichnis ist systematisch angelegt.
Die systematische Suche erfolgt durch "Blättern" in den entsprechenden Nummernkategorien.
Die Möglichkeit einer Stichwortsuche ist gegeben.

 
 
 

Systematische Gliederung

  • Kunstgeschichte Nr. 1 - 1592 und 1896 - 1929 Nachtrag Nr. 2151 - 2155
  • Zeitschriften Nr. 1593 - 1876 und Nr. 5575 - 5587
  • Kunstkalender (Abreißkalender) Nr. 1877 - 1895
  • Kubins illustrierte Bücher, Zeitschriftenaufsätze (u. ä.) Nr. 1930 - 2064 und 2128
  • Einzelne Buchumschläge Nr. 2065 - 2067
  • Mappen und Bildbände Alfred Kubins Nr. 2068 - 2105
  • Literatur über Alfred Kubin Nr. 2106 - 2127
  • Kataloge zu Kubin-Ausstellungen Nr. 2129 - 2150
  • Illustrierte Bücher des 19. Jh., Kinderbücher Nr. 2156 - 2191
  • Biographie, Memoiren, antike Klassiker, Briefe etc. Nr. 2192 - 2515
  • Geschichte, Kulturgeschichte, Militaria Nr. 2516 - 2602 Nr. 2797 - 2829 Nr. 4911 - 4923
  • Geographie, Reisen, Völkerkunde Nr. 2603 - 2796
  • Schöne Literatur Nr. 2830 - 4159 Nr. 4160 - 4910
  • Religion, Mythologie, Mystik, Magie, Okkultismus,
  • Orientalische Religionen und Philosophien Nr. 4924 - 5007
  • Philosophie, Psychologie Nr. 5008 - 5204
  • Medizinisches Nr. 5205 - 5214
  • Naturwissenschaften
  • (Zoologie, Botanik, Biologie etc.) Nr. 5215 - 5281
  • Diverse Nachträge Nr. 5282 - 5379
  • Bücher aus dem Besitz von Hedwig Kubin
  • (Hedwig-Kubin-Zimmer) Nr. 5380 - 5463
  • Nachträglich aufgefundene Bücher und Zeitschriften Nr. 5464 - 5594

Das Kubin-Haus Zwickledt ist eine Außenstelle des Oberösterreichischen Landesmuseums. Die Verwaltung der Nachlassbibliothek Alfred Kubin im Kubin-Haus Zwickledt untersteht der Bibliothek des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz.

Im Hinblick darauf, dass nur eine Kustodin für die Betreuung von Kubin-Haus Zwickledt, Galerie und Bibliothek zur Verfügung steht, sind strenge Bestimmungen unbedingt notwendig, um den kostbaren, mit zahlreichen Anmerkungen und Skizzen Alfred Kubins versehenen Buchbestand möglichst unbeschadet und vollständig zu erhalten.

1. Der Buchbestand der Bibliothek des Kubin-Hauses Zwickledt ist für die Allgemeinheit (Besucher/innen ohne wissenschaftliche Anliegen) nicht benutzbar.

2. Wissenschaftlich Arbeitende (Dissertant/innen, Diplomand/innen und Kunsthistoriker/innen, die über Kubin forschen) dürfen in einzelne Werke Einsicht nehmen, wenn sie vorher in der Direktion des Oberösterreichischen Landesmuseums oder der Bibliothek des Oberösterreichischen Landesmuseums unter Anführung des (der) gewünschten Werke eine schriftliche Genehmigung mit Begründung der Einsichtnahme einholen und sie gegen Voranmeldung ins Kubin-Haus-Zwickledt kommen und die Genehmigung der Direktion vorweisen.

3. Da ein freier Zugang zu den Büchern oder ein Verweilen in der Bibliothek in keinem Fall gestattet wird, müssen die Signaturen der gewünschten Bücher anhand des Buchinventars von Alfred Marks ausgewählt werden. Diese Bände werden dann von der Kustodin in überschaubarer Zahl (jeweils zwei bis drei Exemplare) bereit gestellt.

4. Es besteht absolutes Entlehnverbot.

5. Es besteht absolutes Kopierverbot. Eine eventuelle Fotografiererlaubnis ist mit der Benutzungsgenehmigung zugleich in der Direktion einzuholen.

6. Die Kustodin führt ein Benutzerbuch, in dem Datum, Namen des Lesers / der Leserin und Signaturen der eingesehenen Bücher aufgezeichnet werden.

7. Für Auskünfte und organisatorische Rückfragen ist die Leiterin der Bibliothek des Oberösterreichischen Landesmuseums zuständig:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …