toplink
Seite 6_Schloegen_klein.JPG

Schlögen
Römerbad & Römerpark

Römische Badekultur und das Kastell an der Donauschlinge

Selbst in den entlegensten Teilen und den kleinsten Siedlungen des Imperium Romanum wollten die Römer die Annehmlichkeiten ihrer ausgefeilten Badekultur nicht missen. So befand sich am Standort des heutigen Schlögen ein kleines Kastell und eine Zivilsiedlung. Direkt an der sogenannten Limesstraße befand sich ein etwa 14 Meter langes und bis zu sechs Meter breites Badegebäude, das mit erstaunlicher technischer und baulicher Finesse um 150 n. Chr. errichtet wurde.

Der über den Ruinen des römischen Badegebäudes errichtete Schutzbau bildet das Herzstück des Römerparks.
Beim Hotel Donauschlinge sehen Sie die Überreste des westlichen Kastell-Tors. Ein Stereoskop zwischen den beiden Ausgrabungsstätten ermöglicht einen dreidimensionalen Blick auf das Kastell. Weitere digitale Rekonstruktionen im Römerbad vermitteln ein lebhaftes Bild von Schlögen um etwa 200 n. Chr.

Anfahrt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …