toplink

Was ist los?

Veranstaltungen im November

Landesgalerie Linz
14:00 Uhr
Di, 12. Nov 2019
Landesgalerie Linz
10:00 Uhr
Mi, 13. Nov 2019

P R E S S E K O N F E R E N Z
zur Ausstellung „METALL UND MEHR. Helmuth Gsöllpointners Meisterklasse“

mit
Mag.a Gabriele Spindler (Leiterin der Landesgalerie Linz)
Mag.a Brigitte Hütter, MSc (Rektorin Kunstuniversität Linz)
em.O.Univ.Prof. Mag. Helmuth Gsöllpointner
Dr.in Inga Kleinknecht (Kuratorin der Landesgalerie Linz)
Mag. Stefan Brandtmayr (Kurator und Ausstellungsgestalter)

am Mittwoch, 13. November 2019 um 10 Uhr
in der Landesgalerie Linz
Museumstraße 14, 4010 Linz, Tel.: 0732 / 7720 - 52200

Dass Metall weit mehr sein kann, als ein wichtiger Werkstoff für Industrie und Technik, stellte Helmuth Gsöllpointner (geb. 1933) unter Beweis. Schon 1955 gründete er die Abteilung für Metallplastik in den Lehrwerkstätten der VOEST Alpine AG. Später initiierte er Großprojekte, wie das Forum Metall (1977), das Forum Design (1980) und Netz Europa (1994). Als langjähriger Leiter der Meisterklasse Metall (1973–2001) an der Linzer Kunsthochschule, der heutigen Kunstuniversität, prägte er mehrere Generationen von Studierenden.

Die Ausstellung nimmt dieses Umfeld Helmuth Gsöllpointners in den Fokus. Sie zeigt teils dokumentarisch, teils in Originalen, Werke aus der Studienzeit und Diplomarbeiten der Künstler/innen, wirft aber gleichzeitig einen Blick auf die vielfältigen beruflichen und künstlerischen Karrieren nach dem Studium. Neben Schnappschüssen zeugen einzelne Filmdokumente von der inspirierenden Stimmung und dem intensiven künstlerischen Austausch innerhalb der Meisterklasse.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Landesgalerie Linz mit der Kunstuniversität Linz, der Galerie MAERZ und dem AKTIONSRAUM LINkZ.

Zur Pressekonferenz am Mittwoch, 13. November 2019 um 10 Uhr sowie zur Eröffnung der Ausstellung um 19 Uhr in der Landesgalerie Linz laden wir Sie sehr herzlich ein.

Ausstellungsdauer: 14. November 2019 bis 1. März 2020

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Sandra Biebl (Tel.: 0732 / 7720 - 52266 oder per E-Mail: s.biebl@landesmuseum.at)
Lisa Manzenreiter (Tel.: 0732 / 7720 - 52353 oder per E-Mail: lisa.manzenreiter@landesmuseum.at)

Landesgalerie Linz
19:00 Uhr
Mi, 13. Nov 2019

Die Landesgalerie Linz lädt zu einem Eröffnungsabend

METALL UND MEHR. Helmuth Gsöllpointner und seine Meisterklasse

in der Landesgalerie Linz, Festsaal
Mittwoch, 13. Nov. 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer
: 14. November 2019 bis 1. März 2020

BEGRÜSSUNG
Gabriele Spindler, Leitung Landesgalerie Linz

ZUR AUSSTELLUNG
Inga Kleinknecht, Kuratorin Landesgalerie Linz

Dass Metall weit mehr sein kann, als ein wichtiger Werkstoff für Industrie und Technik, stellte Helmuth Gsöllpointner (geb. 1933) unter Beweis. Schon 1955 gründete er die Abteilung für Metallplastik in den Lehrwerkstätten der VOEST Alpine AG. Später initiierte er Großprojekte, wie das Forum Metall (1977), das Forum Design (1980) und Netz Europa (1994). Als langjähriger Leiter der Meisterklasse Metall (1973–2001) an der Linzer Kunsthochschule, der heutigen Kunstuniversität, prägte er mehrere Generationen von Studierenden.

Die Ausstellung nimmt dieses Umfeld Helmuth Gsöllpointners in den Fokus. Sie zeigt teils dokumentarisch, teils in Originalen, Werke aus der Studienzeit und Diplomarbeiten der KünstlerInnen, wirft aber gleichzeitig einen Blick auf die vielfältigen beruflichen und künstlerischen Karrieren nach dem Studium. Neben Schnappschüssen zeugen einzelne Filmdokumente von der inspirierenden Stimmung und dem intensiven künstlerischen Austausch innerhalb der Meisterklasse.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt der Landesgalerie Linz mit der Kunstuniversität Linz, der Galerie MAERZ und dem Kunstraum LinkZ.

KünstlerInnen: Beni Altmüller, Josef Andraschko, Gottfried Franz Angermann, Norbert Artner, Rainer Atzlinger, Andrea Auer, Veronika Barnas, Andreas Bauer, Gerhard Karl Bogner, Wolfgang Brändle, Stefan Brandtmayr, Erwin Bucheder, Romana Eder, Alexander Fasekasch, Kristian Fenzl, Christoph Fürst, Christiane Friedrich, Wolfgang Georgsdorf, Gregor Graf, Gerhard Gutenberger, Gernot Grünberger, Helmuth Gsöllpointner, Tina Haslinger, Alfred Heindl, Susanne Jirkuff, Charles Kaltenbacher, Beatrix Kaufmann, Petra Kettl, Karl-Heinz Klopf, Gerhard Knogler, Christian Kreiner, Pepi Maier, Christian Makowetz, Erich Muckenschnabel, Gerhard Müllner, Barbara Mungenast, Ulrike Neumaier, Ella Raidl, Elisabeth Reichmayr, Birgit Reiger/Paula Paul, Andreas Sagmeister, Dagmar Schink, Harald Schmutzhard, Peter Sommerauer, Caro Stark, Petra Stelzl, Katharina Struber, Arthur Viehböck, Waltrud Viehböck, Bibiana Weber, Ursula Witzany, Petra Zechmeister

Ausstellungsgestaltung: Stefan Brandtmayr

Weitere Informationen zur Ausstellung: siehe PDF-Download

Schlossmuseum Linz

Erinnerungscafé "Katzengschroa und Seihsuppe - Kochrezepte mit Geschichte(n)"

Veranstaltung
15:00 Uhr
Do, 14. Nov 2019

Erinnerungscafé „Katzengschroa und Seihsuppe – Kochrezepte mit Geschichte(n)“

Im November steht im beliebten Erinnerungscafé „Katzengschroa“ am Menüplan, also bitte alle zu entbehrenden Katzen mitbringen! Nein, mit dem „Katzengschroa“ werden keine Katzen verkocht, sondern beinahe in Vergessenheit geratene Speisen thematisiert.
Kochrezepte und Kochwerkzeuge aus verschiedenen Epochen inspirieren zum Austausch von schmackhaften Koch- und Essgeschichten.
Mitgebrachte Rezepte sind willkommen!

Termin | Donnerstag, der 14. November 2019 | 15 bis 17 Uhr
Treffpunkt | Foyer Schlossmuseum Linz
Freier Eintritt und freies Vermittlungsangebot
Maximale Teilnehmer/innenanzahl | 20 Personen
Anmeldung | Erbeten!
Information und Anmeldung | T + 43 (0) 732/7720 52270 und + 43 (0) 732/7720 52222 (Di bis Fr von 8.30 bis 12.30 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

 

Biologiezentrum Linz
19:00 Uhr
Do, 14. Nov 2019

VORTRAG
Do, 14. 11. 2019, 19.00 Uhr
Helmut WITTMANN, Salzburg

Island – die artenarme Trauminsel

Kaum eine andere europäische Insel erlebt einen derartigen „Tourismusboom“ wie Island. Die unberührten und oftmals menschleeren Landschaften faszinieren insbesondere Besucher aus dem urbanisierten und intensiv genutzten Mitteleuropa. Beeindruckende Wasserfälle, weithin mäandrierende Flüsse, Gletscher, die fast ins Meer reichen, rauchende heiße Quellen, „spuckende“ Geysire und fast „unendliche“ Weiten prägen ein im wahrsten Sinne des
Wortes „traumhaftes“ Land. Die Flora und Fauna ist artenarm, aber mit vielen „arktischen“ Arten und Beziehungen zum amerikanischen Kontinent hoch interessant.
Auch das Phänomen der „arktisch-alpinen Verbreitung“ begreift man beim Studium der isländischen Flora erst richtig. Helmut Wittmann war 2015 und 2017 als „BusTourist“ in Island, was ihn jedoch nicht daran hinderte, umfangreich zu herbarisieren und sogar floristische Neufunde für die isländische Flora zu entdecken.
In einem reich bebilderten Vortrag schildert er seine Eindrücke von der „artenarmen Trauminsel“.

Schlossmuseum Linz

Alte Musik im Schloss

II quadro in scena / Konzert
19:30 Uhr
Do, 14. Nov 2019

Donnerstag, 14. November 2019, 19:30 Uhr

II quadro in scena
Lombardini Quartett

Information: Kartenservice

Seite 1 von 39

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …