toplink

Was ist los?

Veranstaltungen im Februar

Landesgalerie Linz

Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst

Preview und Informationsveranstaltung für PädagogInnen / PädagogInnen
16:00 Uhr
Mi, 6. Feb 2019

Ausstellungspreview und Informationsveranstaltung für Pädagog/innen
„Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst“

Herbert Ploberger (1902-1977) zählt mit seinen Stillleben und Selbstporträts zu den bekanntesten österreichischen Vertretern der „Neuen Sachlichkeit“. Daneben hat er jedoch auch als Kostüm- und Bühnenbildner für Theater-, Film- und Fernsehproduktionen gearbeitet. Spielerisch setzen sich Schüler/innen mi den Aufgaben eines Kostüm- oder Bühnengestalters auseinander und erkunden, wie aus Skizzen Wirklichkeit wird.

Informationsveranstaltung | Mittwoch, der 6. Februar 2019 | 16 Uhr
Treffpunkt | Festsaal der Landesgalerie Linz
Ausstellungsdauer | 7. Februar 2019 bis 26. Mai 2019
Vermittlungsprogramme inklusive Workshops | Für alle Altersgruppen
Veranstaltungsnummer | 27F9KMP003

Information und Anmeldung | +43 (0) 732 7720 522 22 (Di-Fr von 9-13 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Landesgalerie Linz

Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst

Eröffnung
19:00 Uhr
Mi, 6. Feb 2019

Herbert Ploberger. Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst
 
Eröffnung: Mi., 6. Februar 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 7. Februar bis 26. Mai 2019
2. Stock

Der Maler Herbert Ploberger (Wels 1902 - München 1977) hat einen festen Platz in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Seine Stillleben und Selbstporträts haben ihn zu einem der bekanntesten österreichischen Vertreter der Neuen Sachlichkeit gemacht.
Das Lebenswerk des vielseitigen Künstlers umspannt jedoch wesentlich mehr als die einzigartigen neusachlichen Werke, denn Ploberger war nicht nur bildender, sondern auch angewandter Künstler. Als Kostüm- und Bühnenbildner für Theater, Film und Fernsehen lebte er in Linz, Wien, Berlin, Hamburg und München. Seine Bühnen- und Kostümbilder, bisher praktisch unbekannt, werden in der Ausstellung in einer größeren Auswahl zu sehen sein, um Ploberger erstmals auch als angewandten Künstler zu würdigen.
Als eigener Teil der Präsentation werden außerdem Plobergers Berliner Antikriegsbilder gezeigt, womit sich der Blick auf sein Gesamtwerk erschließt. Neben den bekannten neusachlichen Gemälden und Graphiken des Künstlers können in der Ausstellung erstmals mehrere erst in den letzten Jahren wiederentdeckte Gemälde präsentiert werden. 

Landesgalerie Linz

Echt jetzt?! Klasse Kunst

für Seniorinnen und Senioren / Führung
14:00 Uhr
Do, 7. Feb 2019
Biologiezentrum Linz
19:00 Uhr
Do, 7. Feb 2019

VORTRAG Do, 7. 2. 2019, 19.00 Uhr
Norbert PÜHRINGER, Scharnstein

Der Uhu in Oberösterreich Eine Erfolgsgeschichte
2017 feierte die Eulenschutzgruppe Oberösterreich ihr 40-jähriges Bestehen! Seit der Gründung im Jahr 1977 durch Kos. Gernot Haslinger hat sich diese Gruppierung im Monitoring seltener und gefährdeter Eulenarten, aber auch in den Bereichen Arten- und Naturschutz, zu einem wichtigen Akteur entwickelt. Vor allem bezüglich der Bestandsentwicklung des Uhus verfügt kein anderes Bundesland über eine derart lange und kontinuierliche Datenreihe. Im Rahmen des Vortrags sollen kurze Rückblicke über die Geschichte der Eulenschutzgruppe und  ihre Tätigkeitsfelder gegeben werden. Umfassender soll über die Bestandsentwicklung, die aktuelle Situation,  und das Gefährdungspotenzial des Uhus in Oberösterreich berichtet werden. Eine landesweite Erhebung im Jahr 2017 lieferte dazu fundiertes und umfangreiches Datenmaterial und ermöglicht interessante Vergleiche zu früheren Jahren.

Landesgalerie Linz
19:00 Uhr
Do, 7. Feb 2019
Schlossmuseum Linz
19:00 Uhr
Do, 7. Feb 2019

Seite 4 von 29

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …