toplink

Was ist los?

Veranstaltungen im November

Schlossmuseum Linz

Alte Musik im Schloss

ODE AN DIE JUGEND: Der Weg zur frühen Romantik / Konzert
19:30 Uhr
Do, 29. Nov 2018

Donnerstag, 29. November 2018, 19:30 Uhr, Schlossmuseum, Barocksaal

ODE AN DIE JUGEND: DER WEG ZUR FRÜHEN ROMANTIK 

TRIO CAMMERTON

Werke für Klavier, Klarinette und Fagott von u.a. Conradin Kreutzer, Felix Mendelssohn und Michail Glinka

Die Jugend kann viele Gesichter annehmen. Es kann die erste unerfüllte Liebe sein, oder die Hoffnung auf ein besseres Morgen.  Manchmal hat sie das Gesicht der Sehnsucht nach vergangenen Zeiten, ein andermal  Tränen der Verzweiflung.  Vor allem ist aber die Jugend eine pure Freude!

TRIO CAMMERTON
Barbara Adamczyk / Fortepiano
Karin Gemeinhardt / Fagott
Jānis Tretjuks / Klarinette

Kartenservice

Biologiezentrum Linz

Frühling im Epirus – bienenkundlicher Reisevortrag – Vergleich Mai 2017 zu Mai 2009

Vortrag
19:00 Uhr
Fr, 30. Nov 2018

VORTRAG Fr, 30. 11. 2018, 19.00 Uhr
P. Andreas Werner EBMER, Puchenau

Frühling im Epirus – bienenkundlicher Reisevortrag – Vergleich Mai 2017 zu Mai 2009

Mai 2017, frühe Schneeschmelze, Kälterückfälle – wie verschieden die Jahre sind – Mai 2009 späte Schneeschmelze, sehr seltene Vorfrühlingsbienen im Pindos auf 1800 m neben den Schneefeldern wie Andrena bulgariensis.

Nach mehr als 30 maligen Reisen nach Griechenland weiß der Vortragende sehr viel über die dortigen Naturgegebenheiten und ihre Veränderungen im Laufe der Jahrzehnte zu berichten, als Priester und Fotograf fehlt es auch nicht an kulturellen Beiträgen.

Foto:
Mauerbiene Osmia subcornuta aus Zentralasien beschrieben,
eine seltene, in Europa ostmediterrane Art
© A.W. Ebmer

Veranstaltungen im Dezember

Schlossmuseum Linz , Landesgalerie Linz , Biologiezentrum Linz

Weihnachts- und Neujahrs-Öffnungszeiten 2018/2019

Oberösterreichisches Landesmuseum / Ausstellung, Sonderausstellung
Sa, 1. Dez 2018

Weihnachts- und Neujahrsöffnungszeiten 2018/2019

Mo, 24. Dez. 2018
Krippenausstellung im Schlossmuseum Linz von 10 – 14 Uhr geöffnet!

Mo, 24. Dez. 2018
Landesgalerie Linz und Biologiezentrum Linz geschlossen!

Di, 25. Dez. 2018
Alle Linzer Standorte geschlossen!

Mi, 26. Dez. 2018
Alle Linzer Standorte von 10 – 18 Uhr geöffnet!

Mo, 31. Dez. 2018
Alle Linzer Standorte geschlossen!

Di, 1. Jän. 2019
Alle Linzer Standorte von 12 – 18 Uhr geöffnet!

So, 6. Jän. 2019
Alle Linzer Standorte von 10 – 18 Uhr geöffnet!

 

Schlossmuseum Linz
17:00 Uhr
Sa, 1. Dez 2018

Das Oö. Landesmuseum lädt zum Eröffnungsabend der Ausstellungen
 „Weihnachtliches Singen“ und „Traditionellen Krippenausstellung“
am Samstag, 1. Dezember 2018 um 17 Uhr im Schlossmuseum Linz ein.

Weihnachtliches Singen

200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht! – 135 Jahre Es wird scho glei dumper
Zur Geschichte der weihnachtlichen Liedkultur in Oberösterreich

Ausstellungsdauer: 2. Dez. 2018 – 2. Feb. 2019

PROGRAMM
BEGRÜSSUNG Dr. Bernhard Prokisch, Interim. Wissenschaftlicher Direktor des Oö. Landesmuseums

STILLE NACHT – BOTSCHAFT, BEITRAG, BAUSTEIN
Vortrag von MMag. Michael Neureiter, Präsident der Stille Nacht Gesellschaft

ZUR AUSSTELLUNG
Dr. Klaus Petermayr, Oö. Volksliedarchiv | ABIL
Dr.in Thekla Weissengruber, Oö. Landesmuseum

ERÖFFNUNG Dr.in Elisabeth Manhal, Landtagsabgeordnete
MUSIKALISCHE UMRAHMUNG Die „STREBITZER“ unter der Leitung von Dr. Andreas Lindner
Schülerchor NEUE MUSIKMITTELSCHULE LINZ-HARBACH

WEIHNACHTSBUFFET Oö. Goldhaubengemeinschaft – Bezirk Linz-Stadt

Weihnachtslieder haben eine lange Geschichte mit vielen Entwicklungsstufen. Wie viele andere Bräuche haben auch sie ihren Ursprung in der Liturgie. Mit dem Verschwinden der Krippen aus den Kirchen wanderten zeitgleich auch die Lieder und Weisen in den privaten Bereich. Insbesondere im 18./19. Jahrhundert entstand eine eigene weihnachtliche Hausmusik.
Anlässlich des 200jährigen Jubiläums von Stille Nacht! Heilige Nacht! und des 135jährigen Jubiläums von Es wird scho glei dumper werden in der Sonderausstellung die Oberösterreich-Bezüge dieser beiden international beliebten Lieder aufgezeigt. Daneben wird auf bekannte und weniger bekannte Hirten- und Krippenlieder Oberösterreichs und ihre bis ins 18. Jahrhundert zurückreichende Geschichte hingewiesen.

In Kooperation mit dem OÖ. Volksliedwerk und der Stille-Nacht-Gesellschaft

Schlossmuseum Linz
17:00 Uhr
Sa, 1. Dez 2018

Das Oö. Landesmuseum lädt zum Eröffnungsabend der Ausstellungen
 „Weihnachtliches Singen“ und „Traditionellen Krippenausstellung“
am Samstag, 1. Dezember 2018 um 17 Uhr im Schlossmuseum Linz ein.

Beim Betrachten der einzelnen Figuren der Krippen offenbart sich der Alltag von einst.
Besonders vielfältig umgesetzt wurde dies in den Landschaftskrippen des Salzkammergutes, die oft mehrere hundert Figuren umfassen.  Dabei reichen die Krippen zur Darstellung des Weihnachts geschehens mit frei beweglichen  Figuren bis in das 16.  Jahrhundert zurück. Nach der Entfernung der Kirchenkrippen aus dem  Kirchenraum, wobei hier das eindrucksvolle Beispiel der  Garstener Stiftskrippe mit über großen Figuren  gezeigt werden kann, fanden Krippen in vielfältigster Machart Eingang in die Privathäuser. Da auch die Weihnachtslieder wichtiger Bestandteil einer jeden Feier anlässlich der Geburt Christi sind, wurden sie dementsprechend auch im familiären Bereich vermehrt gesungen. Noch heute  erinnern die Namen einzelner  Krippenfiguren an die Anfänge und Titel so mancher Weihnachtslieder, so der Juchheissa , der Hirtenschlaf , Vada laß mi a mitgehn , der Urberl mit der Leinwand , der Bruada lieber Bruada oder der Wunnerer.

PROGRAMM
BEGRÜSSUNG Dr. Bernhard Prokisch, Interim. Wissenschaftlicher Direktor des Oö. Landesmuseums

STILLE NACHT – BOTSCHAFT, BEITRAG, BAUSTEIN
Vortrag von MMag. Michael Neureiter, Präsident der Stille Nacht Gesellschaft

ZUR AUSSTELLUNG
Dr. Klaus Petermayr, Oö. Volksliedarchiv | ABIL
Dr.in Thekla Weissengruber, Oö. Landesmuseum

ERÖFFNUNG Dr.in Elisabeth Manhal, Landtagsabgeordnete
MUSIKALISCHE UMRAHMUNG Die „STREBITZER“ unter der Leitung von Dr. Andreas Lindner
Schülerchor NEUE MUSIKMITTELSCHULE LINZ-HARBACH

WEIHNACHTSBUFFET Oö. Goldhaubengemeinschaft – Bezirk Linz-Stadt

Ausstellungsdauer: 2. Dezember 2018 – 2. Februar 2019

Schlossmuseum Linz

Krone-Advent-Sonntag "Es klingt... (nach Weihnachten!)"

Führung, Sonderausstellung, Jugendliche / Erwachsene, Kinder / Familien
10:00 Uhr
So, 2. Dez 2018

Krone-Advent-Sonntage „Es klingt ... (nach Weihnachten!)“

Stille Nacht...?! Nein! Mit selbst gebauten Instrumenten aus der Kreativwerkstatt wird die „Traditionelle Krippenausstellung“ zum Klingen gebracht! Wenn der Stacherl und viele andere Hirten ihre beinahe vergessenen Lieder auspacken, ist natürlich das bekannteste aller Weihnachtslieder mit dabei! Welches das wohl ist und in wie viele Sprachen es übersetzt wurde, erfahren weihnachtsbegeisterte Familien bei vorweihnachtlichen Rundgängen. Ein klingender Museumsbesuch für die ganze Familie!

Termine | an allen Adventsonntagen (2., 9., 16., 23. Dezember 2018) von 10 bis 16 Uhr
Eintritt | Frei für Familien

Theater am 2. Dezember 2018
| „Eine Geschichte vom Nikolaus“ (nach Mira Lobe) | Theatergruppe „Bärenstark“ | 10.30 und 14 Uhr
Familienführungen „Musikalischer Rundgang im Advent mit Kindern von 3 bis 6 Jahre | um 10 und 11 Uhr (2. Dezember 2018 | um 10 Uhr) | Dauer | 30 Minuten
Familienführungen „Musikalischer Rundgang im Advent mit Kindern ab 6 Jahren | um 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr (2. Dezember 2018 | um 13.30 und 15.30 Uhr) | Dauer | 30 Minuten
Kreativ-Station „So klingt Weihnachten für mich!“ | von 10 bis 16 Uhr
Offenes Singen mit dem OÖ. Volksliedwerk mit | Elisabeth Freundlinger und dem Harfenduo Martina Rifesser & Werner Karlinger | von 15 Uhr bis 16 Uhr

Für Familien mit Kindern ab | 3 Jahren
Maximale Teilnehmer/innenanzahl bei Führungen | 20 Personen

Information und Kontakt | T +43 (0) 732/7720 52346 (Mo-Fr von 7.30-12 Uhr) oder schloss@landesmuseum.at

Seite 7 von 28

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …