toplink

Was ist los?

Veranstaltungen im Juni

Landesgalerie Linz
19:00 Uhr
Do, 7. Jun 2018
Kubin-Haus Zwickledt

Zechyr im Blick zeitgenössischer KünstlerInnen

Kunstgespräch / Veranstaltung
17:00 Uhr
Fr, 8. Jun 2018

Kunstgespräch
8. Juni, 17.00 Uhr

Gernot Heiss und Gabriele Spindler im Gespräch mit den Künstler*innen

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt
19:00 Uhr
Fr, 8. Jun 2018

Das Jahr 1938 - Ausgrenzen: Verschobene Grenzen

Eröffnung: 8. Juni 2018, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 9. Juni bis 15. Juli 2018
Gesindehaus

Kurator: Kurt Cerwenka

Nach der schon unruhigen Zwischenkriegszeit kamen 1938 noch turbulentere Zeiten: Nach dem Anschluss Österreichs wurde auch das Sudetenland an Nazideutschland angeschlossen. Die Grenze an der Maltsch und am Böhmerwaldkamm ist über Nacht verschwunden und in das Landesinnere verschoben worden. Vorbereitet wurde dieser Überfall durch einen abscheulichen Propagandakrieg von Seiten Deutschlands, aber auch durch Gewalttätigkeiten und Unterdrückungen durch den sudetendeutschen Freikorps.

Kubin-Haus Zwickledt
19:00 Uhr
Fr, 8. Jun 2018

Zechyr im Blick zeitgenössischer KünstlerInnen

Eröffnung: Freitag, 8. Juni 2018, 19.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 8. Juni bis 1. Juli 2018

(veranstaltet von der Landesgalerie Linz)

Acht Künstler*innen nehmen in der Ausstellung „Zechyr im Blick“ Bezug auf das thematisch und stilistisch sehr persönlich geprägte Werk von Othmar Zechyr (1938 -1996), der zu den  bedeutendsten Zeichnern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Österreich zählt. Der Dialog, der sich aus diesen Reaktionen und der Gegenüberstellung unterschiedlicher zeichnerischer Positionen entwickelt, ist Thema der Ausstellung.

Die Arbeiten von Iris Andraschek, Anna Maria Brandstätter, Barbara Eichhorn, Peter Hauenschild, Julie Hayward, Fritz Panzer, Werner Reiterer und Turi Werkner belegen in ihren Entsprechungen und Parallelen, aber auch in ihren Differenzen zu den ausgewählten Werken von Zechyr Bedeutung und Aktualität des Mediums Zeichnung in der Gegenwartskunst. Die technischen und thematischen Bezüge sind vielfältig: Feder und Tusche, die „écriture automatique“, das vertikal Aufstrebende und seine paarweise Verbindung, persönliche Erinnerungen, das verborgene Drama unter der glatten Oberfläche, das ambivalente Bezugsfeld Natur und Technik, das anarchisch Bedrohliche, die Katastrophe.

Kurator: Gernot Heiss

Foto:
Simplon - INSIDE, 2018, Tusche auf Papier, 140 x 100 cm_Foto E.Grilnberger

Biologiezentrum Linz

Das Biologiezentrum feiert sein 25-jähriges Bestehen - und alle feiern mit!

Kinder / Familien, Veranstaltung
10:00 Uhr
Sa, 9. Jun 2018

Das Biologiezentrum feiert sein 25-jähriges Bestehen – und alle feiern mit!

Sa, 9. und So, 10. 6. 2018

Vor einem Vierteljahrhundert, im Jahr 1993, übersiedelten die naturwissenschaftlichen Bestände des Oberösterreichischen Landesmuseums vom Stammhaus in der Museumsstraße an den neuen Standort Biologiezentrum in Dornach. Seitdem entwickelte sich das Biologiezentrum mit seinen Sammlungen und Aktivitäten, die auch den umliegenden Ökopark mit einschließen, zu einem Kompetenzzentrum für organismische Forschung und zählt mit der Aufnahme in die Vereinigung CETAF seit 2007 auch offiziell zu den 34 bedeutendsten naturwissenschaftlichen Museen Europas. Das ist natürlich ein guter Grund zum Feiern, was wir aber nicht ohne unsere BesucherInnen machen wollen!

Am Jubiläumswochenende 9./10. Juni bieten wir deshalb ein reichhaltiges Programm und freuen uns auf Ihren Besuch!

Programm: 9. Juni 2018 "Tag der offenen Tür"

Programm: 10. Juni 2018 "Musik-Picknick zum Vatertag"

Foto:
© Archiv Biologiezentrum

Biologiezentrum Linz

Tag der offenen Tür

im Biologiezentrum / Kinder / Familien, Konzert, Workshop, Veranstaltung
10:00 Uhr
Sa, 9. Jun 2018

Tag der offenen Tür

Das Biologiezentrum Linz feiert seinen 25. Geburtstag: Ein fabelhafter Grund für einen „Tag der offenen Tür“ und einen heuschreckenhohen Freudensprung! Beim Bungee-Trampolin und Wasserspringen (bei Schönwetter) erleben Naturbegeisterte das Thema der aktuellen Ausstellung „Ghupft wia gsprunga – Heuschrecken und ihre Verwandten im Biologiezentrum“ und lassen sich von Sammlungshighlights, Filmen, Überraschungen und einem Familienkonzert der Gartenfee Tassila inspirieren. Vielseitige Aktivitäten machen hungrig und durstig –Lebensgeister finden Erfrischung in Versorgungszelten, einer Bar im Ökopark und beim Anschnitt einer Riesengeburtstagstorte!

Termin | Samstag, der 9. Juni 2018 | 10 bis 17 Uhr
Freier Eintritt!
Information | T + 43 (0) 732/7720 52100 (Mo-Fr von 8-12 Uhr) oder bio-portier@landesmuseum.at

Foto:
© E. Wregg

Seite 8 von 28

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …