toplink

Was ist los?

Das gesuche Event ist bereits vorrüber und wird nicht mehr in der Liste angeführt.

Veranstaltungen im Juni

Landesgalerie Linz
Mo, 18. Jun 2018

YOUNG AT ART –  ZEIG‘ UNS DEIN TALENT! EDITION 2018

Du sprühst vor Kreativität und bist zwischen 8 und 18 Jahren alt? Dann mach mit bei Oberösterreichs größtem Kreativwettbewerb für junge künstlerisch Talentierte! Egal, ob du deine Malerei, deinen Poetry Slam oder deine Street-Art zeigst: Alles ist möglich. Also ran an Stift, Pinsel, Spray, Kreide, Hammer, Meißel, Plastisches, Fotografisches, Akustisches...

PREISE
Als Preise winken Kreativworkshops von Talente Oberösterreich, der Prager Fotoschule und dem Oberösterreichischen Landesmuseum, Helikopter- bzw. Ballonflüge von Tips oder eine ONAIR-Präsenz bei Life Radio – und eine eigene Ausstellung in der Landesgalerie Linz!

EINREICHUNGEN BIS 1. OKTOBER 2018 ONLINE
Auf www.tips.at/youngatart maximal fünf Dateien von Werken hochladen.
Kommen Einsendungen in die engere Auswahl, erfolgt die Verständigung via Mail am 4. Oktober 2018. In diesem Fall müssen angeforderte Originale bis 10. Oktober 2018 in der Landesgalerie Linz eintreffen.

INFORMATIONEN UND KONTAKT
www.tips.at/youngatart Landesgalerie Linz. Kennwort Young at Art 2018, Museumstraße 14, 4010 Linz
T +43 (0)732/77 20-522 22 (Di – Fr von 9 – 13 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, den 21. November 2018 um 17 Uhr im Festsaal der Landesgalerie Linz statt. Ausgezeichnete Kunstwerke werden von 22. November 2018 bis 9. Jänner 2019 in einer Gruppenausstellung im Bereich der  „Anderen Galerie“ im Foyer der Landesgalerie Linz gezeigt.

Weitere Informationen: siehe PDF-Download


Um Anmeldung wird gebeten:
T +43 (0)732/77 20-522 22
(Di – Fr von 9 – 13 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at

Veranstaltungen im Juli

Schlossmuseum Linz

Themenrundgang "Rätselhafte Objekte"

für Seniorinnen und Senioren / Führung
14:00 Uhr
Do, 19. Jul 2018

Themenrundgang „Rätselhafte Objekte“

Gegenstände, deren Funktion in Vergessenheit geraten ist, werden bei einem Rundgang durch ausgewählte Sammlungen in den Fokus gestellt. Fragen zu Entstehungskontext, Eigenschaft und Herkunft werden dabei beantwortet. Unter anderem gewährt die Königin der technikgeschichtlichen Sammlung rätselfreudigen Senior/innen eine Audienz.

Termin | Donnerstag, der 19. Juli 2018 | 14 Uhr
Führungstarif |
€ 3,- pro Person | Freier Eintritt | Für Senior/innen ab dem 60. Lebensjahr
Maximale Teilnehmer/innenanzahl |
20 Personen
Information |
T +43 (0) 732/7720 52346 (Mo-Fr von 7.30-12 Uhr) oder schloss@landesmuseum.at

Schlossmuseum Linz
18:30 Uhr
Do, 19. Jul 2018

Spezialrundgang „Frauenleben zwischen den Kriegen“

Dieser Rundgang widmet sich Lebenssituationen, die Frauen in der spannungsgeladenen Zeit zwischen den Weltkriegen zu bewältigen hatten. Gebrandmarkt vom Ersten Weltkrieg, prekären Ernährungslagen und Wohnsituationen, konfrontiert mit ersten Wahlen und der autoritären Wende, mussten Frauen aus unterschiedlichsten sozialen Schichten differenziert agieren und reagieren, um ihren Alltag zu organisieren.

Termin | Donnerstag, der 19. Juli 2018 | 18.30 Uhr
Führungstarif | € 3,- pro Person
Maximale Teilnehmer/innenanzahl bei Führungen | 20 Personen

Information | T +43 (0) 732/7720 52346 (Mo-Fr von 7.30-12 Uhr) oder schloss@landesmuseum.at

Biologiezentrum Linz
10:00 Uhr
Sa, 21. Jul 2018

HUMMEL-BESTIMMUNGSKURS
Sa, 21. 7. 2018, 10.00 bis 16.30 Uhr

DI Sophie KRATSCHMER, Wien

Der Kurs wird üblicherweise in den eher theoretischen Vormittag inklusive Bestimmungsübung und praktischen Nachmittag aufgeteilt.
Nach einem ca. einstündigen Vortrag über die Lebensweise und Biologie der Hummeln wird den restlichen Vormittag das Hummelbestimmen unter dem Mikroskop geübt. Dabei werden die häufig vertretenen Arten zuerst eingehend geübt und später auch zu kniffligeren Bestimmungsaufgaben übergegangen.

Im Anschluss an das Mittagessen wird der Freilandteil abgehalten. Dessen Dauer richtet sich nach den Witterungsverhältnissen. Auch bei weniger optimalen Bedingungen können aber meist Hummeln beobachtet und im Feld bestimmt werden. Der Umgang mit Netz und Beprobungsröhrchen wird zu Beginn kurz erklärt.
Als Abschluss der Freilanderfahrung werden alle gefangenen Individuen gemeinsam durchbesprochen. Neben den üblichen häufigen Hummelarten (helle und dunkle Erdhummel, Steinhummel, Ackerhummel, Gartenhummel) werden auch meist sozialparasitische Arten und männliche Hummeln beobachtet, wodurch die nächste Theorie und Bestimmungseinheit (Kuckuckshummeln, Männchen) gut eingeleitet wird.
Des Weiteren wird am Nachmittag die Meldeplattform „naturbeobachtung.at“ erläutert, sowie ein Theorieteil dem Schutz und der Gefährdung von Hummeln gewidmet.
Letzterer bietet immer wieder Raum für Diskussionen unter den TeilnehmerInnen.

Abschließend wird mit einer Feedbackrunde der Kurstag abgeschlossen.

Der Hintergrund der TeilnehmerInnen bei Hummelbestimmungskursen ist vielfältig und es sind weder Vorkenntnisse notwendig, noch gibt es eine Altersbeschränkung. Aus Erfahrung der letzten Jahre haben die meisten TeilnehmerInnen bereits naturwissenschaftliche Hintergründe, wie zum Beispiel ein Studium der Biologie o.Ä., sind Imker oder haben beruflich einen Bezug zur Natur.

Entomologie Gruppengröße: max. 20 Teilnehmerinnen
Anmeldung unbedingt erforderlich unter: sophiekratschmer@yahoo.de
Kursgebühr Erwachsene: 15 € (inkl. Bestimmungsschlüssel, 10 € ohne)
Kursgebühr Studierende: 10 € (inkl. Bestimmungsschlüssel, 5 € ohne)

Foto:
Hummel-Bestimmungskurs Theorie und Praxis
© S. Kratschmer

Schlossmuseum Linz
14:00 Uhr
So, 22. Jul 2018
Schlossmuseum Linz
15:15 Uhr
So, 22. Jul 2018

Seite 1 von 28

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …