toplink
freistadt102.jpg

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

The Mühlviertler Schlossmuseum offers an excellent overview of the culture and history of the city of Freistadt and the lower Mühlviertel, which is illustrated using original objects, such as stone tankards, stone shots and arquebus. The collection also houses materials bearing witness to the history of law, trade and craftsmanship. The customs and financial history collection is housed in its own viewable storage depot. This rounds out and supplements the history of the long-time border region of Mühlviertel.

Additional information on the museum:

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

The building was built from 1363 to 1397 by the Habsburg Duke Rudolf IV. The chapel dates back to the period after 1400, the keep from the year 1397. The castle was an administrative centre of the region for quite some time. From 1801 to 1924 the castle was used as an army barracks, various administrative bodies have been headquartered here since 1924. The Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt – initially under the name of “Heimathaus Freistadt” – has also been located here since 1926. The origin of the museum’s collection was the Freistadt city archive. The castle chapel was adapted as the first exhibition room. The Oberösterreichisches Landesmuseum took over the museum’s inventory and management in the early 1950s. The museum work was thus professionalised. The museum currently administers to around 26,000 objects, over 7,900 relevant books and around 10,000 image documents.

Attached to the museum is the customs and financial history collection of the Oberösterreichisches Landesmuseum.

A wonderful view of the city and its surrounding areas opens up from the 50 metre high keep. The municipal history, the Mühlviertel’s folklore and historic craftsmanship are presented in the museum rooms. At 35 metres are the impressive corridor and the warder’s room with original furnishings. This was the warder’s workplace. He was the custodian of the city and hence a part of the security system of the medieval city. Temporary exhibitions are held in the portico in the castle’s southern wing.

Around five special exhibitions per year, related tours, special cultural events and the museum’s educational activities are offered to children and youths. Tours for groups from 8 people are possible at any time with prior booking!
 
Admission

Adults: €6

Discounted admission: €4

Children 6 - 15 years old: €1

Families: €8

Special exhibition: €3

Tour: €15

Flyer

Standortflyer Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

Was ist los... im Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

170 Jahre Gendarmerie in Österreich

Eröffnung
17:00 Uhr
Wed, 18. Sep 2019

170 Jahre Gendarmerie in Österreich

Eröffnung: Mi., 18. September 2019, 17.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 19. September bis 17. November 2019
Säulenhalle

Kurator: Klaus Windischbauer

Die Gründung der Gendarmerie (von französisch gens d’armes – „Leute mit Waffen“) fällt in die Zeit der Revolution von 1848. Am 8. Juni 1849 wurde sie als Bestandteil des k. k. Heeres formiert. Die Bundesgendarmerie war bis 30. Juni 2005 neben Bundessicherheitswachekorps und dem Kriminalbeamtenkorps („Polizei“) ein ziviler Wachkörper in Österreich. Zum Zeitpunkt der Zusammenlegung von Gendarmerie, Bundessicherheitswachekorps und Kriminalbeamtenkorps zur Bundespolizei am 1. Juli 2005 umfasste die Gendarmerie ca. 15.000 Beamte.

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

Freistadt 1945

Eröffnung
19:00 Uhr
Fri, 11. Oct 2019

Freistadt 1945

Eröffnung: Fr. 11. Oktober 2019
Ausstellungsdauer: 12. Oktober - 8. Dezember 2019
Gesindehaus

Kurator: Kurt Cerwenka

Diese zeitgeschichtliche Ausstellung erinnert an die schweren und turbulenten Tage nach dem Zusammenbruch des Nazi-Regimes und die ersten Monate der Besetzung des Mühlviertels durch amerikanische und russische Truppen. Diese Zeit ist geprägt von Unsicherheit und Gewalt, aber auch von den schwierigen Anfängen des neuen demokratischen Lebens im Mühlviertel. Das Schul-und Gesundheitswesen und die öffentliche Verwaltung mussten rasch neu organisiert werden. Dabei war das Land überfüllt mit Flüchtlingen aus ganz Europa.
Mit der Eröffnung der Ausstellung “Freistadt 1945” wird am 11. 10. 2019 das Heft 13 der Freistädter Geschichtsblätter präsentiert. Thema wie bei der Ausstellung: Die Monate Mai bis Dezember 1945 in Freistadt

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt

Warten auf das Christkind

Eröffnung
19:00 Uhr
Fri, 22. Nov 2019

Warten auf das Christkind

Eröffnung 22. November 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 23. November 2019 - 2. Februar 2020
Säulenhalle

Kuratoren: Krippenfreunde Oberösterreichs, Manuela Eibensteiner

Die Ortsgruppen von Oberösterreich präsentieren das vorweihnachtliche Brauchturm. Advent heißt Ankunft, die Adventzeit ist die Wartezeit auf die Ankunft Jesu Christi. Ein Beispiel dafür sind Adventkalender, die das Nahen des Weihnachtsfestes anzeigen und den Kindern die Zeit verdeutlichen sollten.

Anfahrt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Read more …